grafikgrafikgrafik
Anmelden / Registrieren
Home | Impressum
Navigation

Allgemeines
grafik Startseite
grafik Nachrichten
grafik Flohmarkt
grafik Fotoalbum
grafik neue Fotos
grafik Forum
grafik neue Beiträge
grafik Hilfe

grafik TES
grafik Infos
grafik Forum
grafik Fotoalbum

grafik VIVA u.a.
grafik Infos
grafik Forum
grafik Fotoalbum


grafik
| Forum-Index | Forum-Statistik | Registration/Login | Suche |

 ForumIndex  »  Törnberichte und Reviere  »  Stettiner Haff und Vineta, die versunkene Stadt
  Erster Beitrag | Letzter Beitrag Forum Automatische Benachrichtigung deaktivieren     Thema drucken
Autor
Anfang der Diskussion    ( Antworten erhalten: 9 )    Vorheriges Thema Nächstes Thema
Back Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 67

Dear All,

Raus aus dem Winterschlaf! Die letzten Winterarbeiten sind gemacht, der Sliptermin steht schon fest - gleich nach der letzten Schneeflocke.

Die Planung des Sommerurlaubs ist schon vorangeschritten: Wir segeln bei mediterranen Temperaturen in Juli/August im Stettiner Haff und suchen nach Vineta, der versunkenen Stadt:

siehe hier

Ulrike und ich freuen uns, die eine oder andere TES Crew unterwegs zu treffen. Vielleicht spricht jemand von Euch polnisch? Das könnte bei den Landausflügen hilfreich sein. Wenn jemand das Revier schon kennt - wir nehmen gerne Empfehlungen an.

Wir navigieren mit Navionics - hätten aber gerne zusätzlich noch die Seekarte NV 4. Vielleicht will ja jemand, der nicht mitkommt, seine noch fast aktuelle Karte loswerden?

"Handbreit" ⛵️
Rainer




O 21.03.2018 um 22:05 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
skipper1315 Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 161

Ich bin vor zehn tagen von Segelurlaub in Stettiner Haff zurück gekommen.
Vorher konnte ich nichts vorschlagen weil ich selbst keine Erfahrung gehabt.
Ich bin am Samstag zurück und Rainer am gleichen Tag hingefahren.Er ist an der deutscher Seite gestartet und ich auf Polnische Seite bei Kamien Pomorski gestartet. Kann ich nur empfehlen. Ok,ich kann Polnisch und für mich leichte kommt alles, aber die Polen sind gut eingerichtet dass viele und wirklich viele deutsche Wasser Sportler kommen.Bei Kamien Pomorski ist große Marina mit alles was man braucht.Die Marina ist in zwei Teilen geteilt,eine mit Liegeplätzen und eine Technische Marina mit Slipanlage, Kran, Werkstatt,.Platz für Auto und Trailer. Kosten Selbst slipen 5€, Auto parken 14Tage 18€,Trailer 6€ für ganze Monat, Ligaplatz 7€ Nacht, Der billigste Liegeplatz kostet 5€ der teuerste 12€ Nacht In Polen ist üblich dass man bei ankommen gleich bezahlt,und Dusche kostet immer ekstra 1.2€
Das Essen schmeckt sehr gut und ist auch preiswert,ein Zander File 300gram mit Salat, Pommes Getränk für zwei 18€. Das ganze Segelrevier ist sehr schön, aber sehr viele Wasserflächen unpassierbar,wegen untiefe.Problem waren auch Wasserpflanzen bei 1,7m bin ich so gebremst dass mein Ruderblatt ist herausgesprungen.
Ich habe mir vor dem Urlaub ein Neuen Tablet mit Navionics besorgt und muss ich sagen ohne wäre sehr schlecht.Trotzdem bin ich 5 mal auf Grund gelaufen.Wir habe oft sehr starke Wind gehabt und mussten wir drei Tagen Stadt baumel machen.Wir wollten nach Swinemünde über Ostsee segel aber wir haben uns nicht getraut, die Frauen haben uns Sperre erteilt.Wir sind zu zwei Tes gesegelt, schade dass Rainer konnte nicht mit segeln,drei Tes wäre noch besser.
Roman
O 17.07.2018 um 21:20 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
avalon Drucken  Λ

Administrator

Forum

Nachrichten : 1529

So ein Törn gemeinsam mit anderen würde mir auch gefallen.
Wird aber leider nichts .

Ich wünsche Euch viel Spass im Segelurlaub!

Viele Grüße
Reinhard
O 18.07.2018 um 00:05 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
Back Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 67

Hallo Roman,
Dear All,

Jetzt liege ich in Kamien Pomorski an Steg B der grossen Marina. Nach drei Tagen traumhaftem Segelwetter regnet es heute. Auch wir hatten Wasserpflanzen um den Motor und in der Ruderanlage, aufgesessen sind wir allerdings nicht.

Den Bericht von Roman kann ich voll bestätigen. Das Revier ist sehr naturverbunden und man könnte auch ankern. Leider hatten wir den Wind gegenan ,so dass wir von Wolin bis Kamien 3 Std motort sind. Und jetzt überlegen wir auch, ob es durch die Ostsee zurück geht oder auf gleichem Wege.

Ohne polnische Sprachkenntnisse tun wir uns etwas schwer. Nur wenige sprechen deutsch, englisch oder französisch. Und so müssen wir viel improvisieren.

Wie ging das nochmal mit Foto hochladen? Ich Schicks an Reinhard.

Gruss
Rainer


"Handbreit" ⛵️
Rainer




O 18.07.2018 um 10:11 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
avalon Drucken  Λ

Administrator

Forum

Nachrichten : 1529

erledigt



(die Bilder dürfen gerne auch etwas größer sein; bis 1600x1200 Pixel sind kein Problem)
(einen C64 haben wir hier nicht und Speicherplatz hab ich genug)

Viele Grüße
Reinhard
O 18.07.2018 um 11:06 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
geloeschter_user_11 Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 441

Moin,
ich war in Wolin vor Jahren noch in der alten Marina und denke gerne zurück. Es lagen dort deutsche Segler wochenlang für 2,5 € / Tag einschl. Strom. In dem Hafen war eine Gastätte, dort haben wir dem polnischen Bier (zu viel) gefront. In Kamien Pomorski waren wir auch, alles schön. Wo sind die Jahre geblieben ....
O 19.07.2018 um 09:54 Uhr Offline Profil Private Nachricht
Back Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 67

Und inzwischen ist alles noch viel schöner Inzwischen gibt es in Wolin, in Kamine und in Divenow jeweils eine aus EU-Geldern geförderte Marina. Wirklich schöne und gepflegte Yachthäfen, die sich massiv von der restlichen Bebauung abheben.

Deswegen reichen 2,50 € gerade mal zum einmaligen Duschen. Dazu kommen ordentliche (aber nicht unangemessene) Liegegebühen, Strom- und W-LAN-Gebühren.

"Handbreit" ⛵️
Rainer




O 19.07.2018 um 10:10 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
skipper1315 Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 161

6 zloty macht 1.5€ und nicht 2.5€, oder hast du mit Frau geduscht.(sparprogram für zwei)
Kann sein dass du auf Guten Tag 2,5€ bezahlt hast, ich habe immer Dziendobry gesagt nur 1.5€
und und W-LAN auch überall kostenlos.Also nächsten mal unbedingt zusammen fahren.
O 19.07.2018 um 23:11 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
Back Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 67

Heute sind wir mit WindiGO von Divenow über die Ostsee nach Swinemünde gesegelt. Dabei hat sie ihre Qualitäten gezeigt: Bei NW 4 Bft und nach den vergangenen Tagen einer ruppigen See, die sich vor Divenow gebrochen hat, ist sie ganz verträglich durch die Welle gelaufen. Hat Spass gemacht und hat das Vertrauen ins Boot absolut gestärkt. Sie fühlt sich bei Krängung an, wie eine richtige Kielyacht.

Verunsichert hat mich ein bisschen das rumpelnde Schwert. Wir sind die Welle hoch und dann wieder runtergelaufen - jedes mal ein Schlag aus dem Schwertkasten. Außerdem lässt sich unser langes Ruderblatt mit den Leinen weder fieren noch hochholen. Dazu muss ich jedesmal ins Wasser gehen. Das ist bei dem kurzen besser.

Der Törn ist landschaftlich sehr schön. Viel unberührteste Natur, Ankermöglichkeiten und Geschichte. Ich habe Spuren meiner Familie in Kamien und Divenow gesucht, Ohne polnische Begleitung ist es allerdings schwierig. Wir fühlen uns als interessierte Touristen in Polen nicht wirklich willkommen. Deswegen geht es jetzt zurück nach Deutschland Richtung Achterwasser.

"Handbreit" ⛵️
Rainer




O 20.07.2018 um 21:37 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
Back Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 67

Und da sind wir gestern abend nach einem langen ergiebigen Segeltag - immer sicher zwischen den Reusenfeldern hindurch - ankommen. Kurz vor Sonnenuntergang unter Segeln nach Mönkebude. Die letzte freie Box an der Ostmole mit Blick aufs Haff. Traumhaft schöne Anlage.

Zum Sonnenuntergang spielten Akkordeon, Jagdhorn und Trompete jeweils ein emotional berührendes Solo. Nach einer Schweigeminute tosender Beifall im ganzen Hafen. Gänsehaut pur.

"Handbreit" ⛵️
Rainer




O 22.07.2018 um 15:02 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
Springe zu :  
   
CP-Splatt 1.0


grafik
grafikgrafikgrafik